Status-Infos

Hervorgehoben

Die hohe Anzahl der Zugriffe (seit 20.04.2020) auf das Schulportal Hessen aufgrund der Aussetzung des regulären Schulbetriebs zur Eindämmung von COVID-19 erfordern einen Ausbau des Schulportals. Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck daran, den Ausbau voranzutreiben, um allen Schulen die zuverlässige und sichere Nutzung zu ermöglichen, weshalb keine neuen Registrierungsanträge von Schulen mehr bearbeitet, jedoch auf einer Warteliste aufgenommen werden.

Leider ist es uns derzeit nicht möglich, einen Zeitpunkt zu nennen, wann die Freischaltung einer Schule erfolgt. Allerdings ist es unser Ziel, dass alle Schulen, die einen Registrierungsantrag stellen, im kommenden Schuljahr das Schulportal Hessen nutzen können.

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich bitte an: HKM Ref. I.1 – Digitale Bildung – https://digitale-schule.hessen.de/

Wir schreiben diesen Beitrag stückweise fort. Die aktuellen Entwicklungen von neuen/veränderten Funktionen finden sich im nächsten Beitrag.

[29.06.2020] Bei einem unserer externen Dienstleister traten im Laufe des Tages immer wieder technische Probleme auf. Diese sind inzwischen behoben.

Weiterlesen

Unterricht ohne Anwesenheit (Update 17.04. 18:00)

Es gibt viele Möglichkeiten, um Unterricht auch ohne direkte Anwesenheit sinnvoll fortzuführen. Zur Unterstützung werden wir noch weitere UseSheets als einfachen Einstieg zum direkten Verteilen an das Kollegium erstellen. Trotzdem hier schon einige Hinweise:

  • [UPDATE 17.04. 18:00] Mittlerweile wurden zahlreiche neue Funktionen in “mein Unterricht” in der Ansicht der Lernenden umgesetzt, die das Arbeiten deutlich erleichtern sollen: Von gezielterer Kursmappenauswahl über die Einträge in chronologischer Form bis hin zur einfacheren Kontaktaufnahme mit den Lehrkräften.
  • [UPDATE 05.04 19:40 Uhr] Da bei den meisten Schulen die Klausur-/Arbeits-/Lernkontrollen-Termine hinfällig sein werden, kann man diese in der entsprechenden App unter den Einstellungen für die Lernenden und deren Eltern jetzt nicht mehr anzeigen lassen. Für Lehrende bleiben diese noch (zur Umplanung, etc.) erhalten.
  • [UPDATE 27.03 10:00 Uhr] In den Lerngruppen hat der Tooladministrator nun die Möglichkeit, den Anmeldestatus der Lernenden den Lehrenden freizuschalten. Die Lehrenden sehen dann in den Kursmappen, ob ihre Lernenden noch über das Erstpasswort verfügen.
  • [UPDATE 26.03. 19:00 Uhr] Wir bieten in der folgenden Woche neben den Fortbildungen für Tooladmins und Lehrkräfte auch das erste Mal einige für Eltern/Erziehungsberechtigte an. Wir bitten die Schulen dieses Angebot auch zu verbreiten.
    Zur Fortbildungsliste
  • [UPDATE 26.03. 11:05 Uhr] Seit eben ist der aktualisierte Link zum Edupool der Hessischen Medienzentren online, über den jeder Lehrende direkt angemeldet im Edupool ist. Neu ist dabei, dass diesen auch Lernende nutzen können und keine weitere Anmeldung beim Medienzentrum mehr benötigen.
    Die alten Links zu den Angeboten der Medienzentren (die aktuell nicht mehr funktionierten) wurden dabei entfernt.
  • [UPDATE 19.03. 16:30 Uhr] Wir bieten jetzt weitere Fortbildungen für Tooladmins und Lehrkräfte für den schnellen Einstieg an. Die Liste wird in den nächsten Tagen noch wachsen. Ebenso arbeiten wir gerade noch an minimalen Erklärvideos für Schulen.
  • [UPDATE 15.03. 11:50 Uhr] Vielen Dank an alle, die seit Freitag direkt mit uns arbeiten oder uns zuarbeiten und uns in jeder Form direkt unterstützen. Wir hoffen, dass es sich schlussendlich lohnt.
  • [UPDATE 15.03. 11:45 Uhr] Mittlerweile wächst (und wird noch weiter erweitert) die Liste an UseSheets zum Einsatz des Schulportal Hessen.
  • [UPDATE 15.03. 11:45 Uhr] In der Benutzerverwaltung lässt sich jetzt beim Zurücksetzen eines Passwortes direkt das entsprechende PDF mit den Erstinformationen für diesen Nutzer erstellen.
  • Das Nachrichten-Modul ist jetzt trotz des aktuellen Beta-Stadiums für alle Schulen freigeschaltet, so dass jeder Lernende direkt seine Lehrkräfte, aber auch jeder Lehrende seine Lerngruppen direkt anschreiben kann (UseSheet).
  • In “mein Unterricht” lassen sich bei eingepflegten Lerngruppen für jeden Lehrenden entsprechend einfach Kursmappen anlegen und mit Arbeitsanweisungen als Text, aber auch mit Datei- und Bildanhang erstellen (Update: UseSheet).
    [UPDATE 14.03. 10:50 Uhr] Neu hinzugekommen ist der An- bzw. Abwesenheitsstatus “Anwesenheitspflicht ausgesetzt“, der in allen Kursmappen aktiviert ist. Er lässt sich auch als Klassenleitungsentschuldigung nutzen, so dass alle Klassenleitungen den Wert einmalig bis zu den Osterferien (noch pro Lernenden) setzen müssen (Update: Usesheet).
    [UPDATE 23.03. 11:15 Uhr] Neu hinzugekommen ist der digitale Anwesenheitsstatust “online anwesend”, um Chat- bzw. Webinarsitzungen auch vermerken zu können.
    [UPDATE 15.03. 11:45 Uhr] Neu ist dort jetzt auch die Möglichkeit, einen Anwesenheitsstatus für alle Lernenden einer Klasse für einen beliebigen Zeitraum zu hinterlegen (auch dieser Status muss durch einen Tooladmin von “mein Unterricht” erst für die Klassenleitungen wieder freigegeben werden).
    [UPDATE 18.03. 15:20 Uhr] Bei den Lernenden und der Elternansicht kann man jetzt einfach per Button die Hausaufgaben eines Faches auf einer Seite ausdrucken. Die Elternansicht um die Ausgabe der Lehrenden ergänzt sowie die Vorschau auf der Kachel aktiviert, so dass die Eltern die Anzahl der unerledigten Arbeitsaufträge direkt sehen.
    [UPDATE 22.03. 15:30 Uhr] Die Eltern- und Lernendenansicht innerhalb des Moduls hat ein kleines Update bekommen. Die Lehrenden können jetzt sehen, welche Lernenden die Hausaufgaben als “erledigt” markiert haben.
    Unser anvisiertes Ziel ist [UPDATE 20.03. 13:00] zum Ende der Woche [UPDATE 24.03. 00:10] zu Beginn der nächsten Woche ist erreicht, dort auch eine einfache Abgabemöglichkeit für Lernende samt Kommentarfunktion umgesetzt zu haben, sodass der Austausch in beide Richtungen stattfinden kann.
    [UPDATE 29.03. 18:15 Uhr] Die Abgabemöglichkeit steht jetzt mit deutlich mehr Optionen zur Verfügung.
    [UPDATE 29.03. 18:15 Uhr] Gleichzeitig lässt sich jetzt auch der Freitext bei Noten an die Lernenden mit freigeben.
  • Über SchulMoodle kann man weitergehende Lernszenarien umsetzen, weshalb es jetzt weitere Webinar-Termine (Online-Fortbildung) dazu gibt.
    [UPDATE 18.03. 11:20] Auch heute und morgen Abend wird es wieder Moodle-Webinare geben. Das darf man auch gerne an das Kollegium kommunizieren.
  • Es lohnt sich jetzt, direkt einen Blick in Select zu werfen, um die für seine Lernenden passenden Inhalte als Selbstlernangebot herauszusuchen (und dann bspw. über “mein Unterricht” an die Lernenden zu verteilen).

Wir empfehlen, die nächsten Tage unsere UseSheets und Online-Fortbildungen im Blick zu behalten

Heutiger Status, 13.03.2020 (Update)

Nachdem über den heutigen Tag viele weitere Accounts von diversen Schulen in PaedOrg angelegt wurden, geht unser Server so langsam in die Knie. Wir haben soeben das System auf die Basis-Module reduziert, um einen stabilen Betrieb bei gleichzeitig maximalem Nutzen für alle Beteiligten sicherzustellen.

Analog dazu konnten wir weitere Kapazitäten gewinnen, so dass wir kurzfristig noch einen Hardware-Wechsel durchführen werden. Das anvisierte Zeitfenster dazu liegt ab 18:30 Uhr heute Abend. Darauf wird auch innerhalb des Portals hingewiesen. Wir werden versuchen, den Ausfall so kurz wie möglich zu halten. Danach stehen stückweise alle Module wie gewohnt in vollem Umfang zur Verfügung.

UPDATE 23:43 Uhr
Der Umzug ist abgeschlossen, die Systeme wieder hochgefahren. Wir haben absichtlich nicht alle Module wieder aktiv eingebunden, sondern noch auf einen (mittlerweile sehr großen) reduzierten Umfang uns beschränkt.
Wir freuen uns auf das Wochenende und werden noch einige Hinweise anfertigen, die man dem Kollegium direkt mitgeben kann.

Angebote zur Einrichuntung, Administration und Nutzung des Schulmoodles in Zeiten der Coronakrise

Für alle Administratoren, deren Schulen das Schulmoodle des Hessischen Schulportals nutzen möchten, um auch in der Zeit einer möglichen Schulschließung Unterricht aufrecht erhalten zu können, haben wir kurzfristig zwei Online-Schulungen eingerichtet, über die Sie sich hier informieren können.

Sturmwarnung, Coronavirus, Schulausfall …

Aktuell berichten uns mehrer Schulen von mehr und mehr panikschürenden Werbemails und Anschreiben, die kommerzielle Systemanbieter an die Schulen versenden, um ihr entsprechendes Kommunikationstool für Schulen zu bewerben – natürlich mit massiven Hinweisen auf Schulausfall durch Stürme oder das Coronavirus.

Jede Schule, die bereits das Schulportal Hessen – PaedOrg nutzt, kann einfach weiter arbeiten. Es gibt gleich mehrere Wege, wie man die Schulgemeinde im Falle des Unterrichtsausfalles sinnvoll informiert und sogar wie anschließend jeder Lehrende gezielt nur seinen Lerngruppen Arbeitsaufträge bis hin zu Materialien im SPH zur Verfügung stellt – ohne, dass man jetzt ein neues System einführen muss oder auch erst noch die Lernenden (und im besten Fall auch deren Eltern) noch schnell in dieses System holen muss.

Informationswege über PaedOrg (je nach schulischen Vorlieben)

  • Hinweistext bereits schon vor bzw. nach dem Login (einrichtbar über die Verwaltung)
  • Eintrag auf dem Vertretungsplan für alle: Am einfachsten als Informationsblock
  • Neue Dateiverteilung … ohne Datei, nur als Text
  • Kalendereintrag (wird auch per iCal-Abonnement ausgeliefert)
  • Messenger-Mitteilung (für die Schulen, die am aktuellen Test dieses Tools teilnehmen dürfen)

Verteilung von Aufträgen an Lerngruppen

  • Über die Kursmappen in “mein Unterricht” (in PaedOrg) direkt nur an die entsprechende Lerngruppe: Hausaufgaben als Text mit Links und Formatierungen bis hin zu Dateianhängen
  • Über einen (neuen) Kurs in SchulMoodle, um auch direkt Abgaben, Checks und digitale Übungen zu verteilen.
  • Für beide Wege eignen sich übrigens besonders die Inhalte aus Select.

…. alles schon jetzt im Schulportal Hessen einfach möglich.

Benutzerverwaltung: Status-Rückmeldung der Benutzerkonten verbessert

Auf einen Blick ist nun für Tooladministratoren in der Benutzerverwaltung sofort ersichtlich, welcher User sein Erstpasswort geändert (grüner Status: aktiv) hat, welcher Account noch über das ungeänderte Erstpasswort (gelber Status: aktiv) verfügt und welcher Account deaktiviert (roter Status: Login nicht möglich) worden ist. Das endgültige Löschdatum steht hinter dem Status:

Klausurenplaner: Eintragen von Leistungskontrollen für das nächste Halbjahr überarbeitet

War das manuelle Eintragen von Leistungen für das zukünftige zweite Schulhalbjahr bisher ohne Einschränkungen möglich – der Tooladmin musste verpflichtend den Halbjahreswechsel in der App durchführen, damit die Termine den neuen Lerngruppen-Ids des zweiten Halbjahres zugewiesen werden konnten – so kann nun jede Schule bzw. jeder Tooladmin in der überarbeiteten Administration unserer App einstellen, ob das manuelle Eintragen von Leistungskontrollen durch Lehrende schon für das nächste Halbjahr möglich sein soll oder nicht:

Standardmäßig ist das Eintragen der Klausuren für das kommende Halbjahr deaktiviert und erst zum Halbjahresbeginn möglich.

Ist das manuelle Eintragen von Terminen durch Lehrende freigeschaltet worden, so muss der Tooladmin wie gewohnt zum Halbjahresbeginn den “Halbjahreswechsel” in der App “Klausurenplaner” durchführen. Diese Option wurden überarbeitet und transparenter gestaltet, sodass der Tooladmin nun sieht, welche Termine ins neue Halbjahr überschrieben werden sollen – ggf. können hier einzelne Termine gelöscht werden: 

Benutzerverwaltung: Änderung der Accountquelle von Import zu manuell

Um einen zuvor per Import angelegten, deaktivierten Account trotzdem weiterhin im Portal nutzen zu können, kann man diesen nun nach der Deaktivierung auf die Quelle “manuell” umstellen. Dies geschieht in den Einstellungen des jeweiligen Accounts:

Wichtig:

  • die Umwanldung funktioniert nur für Accounts, die als Quelle “Import” haben,
  • die umzuwandelnden Accounts müssen deaktiviert sein, ansonsten wird der Button nicht angezeigt,
  • nach der Umwandlung sind die Nutzerkonten trotzdem weiterhin deaktiviert und müssen zur aktiven Nutzung händisch aktiviert werden (ebenso über die Benutzereinstellungen),
  • sofern der Nutzer im nächsten Import doch wieder vorhanden ist, wird der Account wieder auf die Quelle “Import” umgestellt und automatisch aktiviert.

Benutzerverwaltung: Loginkorrektur

Damit der Login ins Schulportal Hessen – PaedOrg sowie der SSO (Single-Sign-On) im gesamten Schulportal problemlos funktioniert, müssen die Logindaten aller Accounts bestimmten Regularien entsprechen – ausschließlich Kleinbuchstaben und Zahlen. Somit sind bspw. Umlaute, Sonderzeichen usw. nicht zulässig und müssen für einen korrekten Login aus dem Benutzernamen entfernt/ersetzt werden.

Hierfür gibt es ab sofort eine halbautomatische Funktion in der Benutzerverwaltung.

Diese gibt für alle “PaedOrg-Accounts” (also nicht für Accounts, die in PaedNet administriert werden) von Lehrenden, Lernenden und Eltern eine Warnung aus, sobald Accounts gefunden werden, die nicht den Regularien entsprechen.

Über den Button “Login … neu generieren” können die dort angegebenen Accounts konform umgewandelt werden.

Wichtig: Dabei wird auch das Passwort der Nutzer zurückgesetzt. Sie müssen also anschließend mit Hilfe der “Passwort zurückgesetzt”-Exportfunktion (unter Im-/Export) die entsprechenden Nutzer über ihre neuen Zugangsdaten informieren.

Selbstverständlich werden Sie als Tooladmin auch direkt auf der Benutzerverwaltungs-Kachel über die anstehende Adminaufgabe informiert. Sobald/sofern alle Accounts den Regularien entsprechen, verschwinden die o.g. Meldungen.

Bitte schauen Sie in den nächsten Tagen in allen 3 Nutzergruppen nach, ob Sie von der Loginkorrektur betroffen sind und führen Sie diese zeitnah durch, damit sich alle Nutzer problemlos einloggen können. Bei der Neuanlage von PaedOrg-Accounts werden die Regularien ab sofort automatisch umgesetzt, sodass der Vorgang von Ihnen eigentlich nur einmalig durchzuführen ist.

Windows 10 – Upgrade und Updates

Beachtenswertes bei Windows Updates und Upgrades unter SPH-PaedNet 8 ID 706

Upgrade auf 1909

Über die SPH-PaedNet Softwareverteilung lassen sich alle Windows 10 Clients im Netzwerk auf die aktuellste Windows 10 Version 1909 upgraden. Wenn Sie ihre Clients Upgraden möchten, lesen Sie den Helpdeskartikel ID 541.

Updates

Die kumulativen Updates von Microsoft werden monatlich für die drei aktuellen Windows 10 Varianten (1809, 1903 und 1909) im Downloadbereich angeboten. Diese können ebenfalls mit Hilfe der SPH-PaedNet Softwareverteilung verteilt werden. Laden Sie dazu das passende Paket herunter (ID 721) und gehen wie bei der normalen Softwareverteilung (ID 445) vor.