Windows 10 Funktionsupdates mit LANiS-Softwaredeployment durchführen

Falls Sie vor der Herausforderung stehen, Ihre veralteten Windows 10-Versionen auf die Version 1703 (Creators Update) anheben zu müssen, bietet Ihnen die LANiS-Softwareverteilung dazu eine komfortable Möglichkeit:

Seit LANiS 7.0.2 befindet sich auf Ihrem Server ein vorkonfigurierter Ordner für das Windows 10 Upgrade. Wenn Sie diesen nach Anleitung

https://support.schulportal.hessen.de/knowledgebase.php?article=541

füllen, können Sie mit einer 1-Klick-Installation alle Ihre Clients auf die aktuelle Version anheben. Bitte beachten Sie jedoch. Trotz des Download des im Helpdeskartikel beschrieben Updatepakets werden von jedem Client weitere Dateien aus dem Internet heruntergeladen. Starten Sie deshalb immer nur auf 2 bis 5 Clients gleichzeitig das Upgrade.

Windows 10 Funktionsupdates mit LANiS-Softwaredeployment durchführen

Falls Sie vor der Herausforderung stehen, Ihre veralteten Windows 10-Versionen auf die Version 1703 (Creators Update) anheben zu müssen, bietet Ihnen die LANiS-Softwareverteilung dazu eine komfortable Möglichkeit:

Seit LANiS 7.0.2 befindet sich auf Ihrem Server ein vorkonfigurierter Ordner für das Windows 10 Upgrade. Wenn Sie diesen nach Anleitung

https://support.schulportal.hessen.de/knowledgebase.php?article=541

füllen, können Sie mit einer 1-Klick-Installation alle Ihre Clients auf die aktuelle Version anheben. Bitte beachten Sie jedoch. Trotz des Download des im Helpdeskartikel beschrieben Updatepakets werden von jedem Client weitere Dateien aus dem Internet heruntergeladen. Starten Sie deshalb immer nur auf 2 bis 5 Clients gleichzeitig das Upgrade.

RansomWare-Schutz einrichten

Aus gegebenem Anlass weisen wir hiermit nochmals auf unsere Dokumentationen zur Abwehr vor Ransomware-Angriffen hin:

Die Beschreibung für Windows 2008 finden Sie unter:
https://support.schulportal.hessen.de/knowledgebase.php?article=579

Die Beschreibung für Windows 2012 finden Sie unter:
https://support.schulportal.hessen.de/knowledgebase.php?article=574

Die Funktionalität unterscheidet sich dadurch, dass auf dem Windows 2008-Server im Fall erkannter und geblockter RansomWare nur ein Ereignisprotokolleintrag geschrieben wird.
Unter Windows 2012 wird zusätzlich eine Logdatei im Ordner c:\download\block-smbshare angelegt und nach 50 Angriffen wird der Server heruntergefahren.

LUSD-Import nach LANiS-PaedNet vereinfacht!

Für all diejenigen, die sich immer über den umständlichen Konvertierungsprozess geärgert haben, der notwendig ist, um eine aus der LUSD exportierte Excel-Datei in das txt-Format umzuwandeln, das vom Adminmodul benötigt wird, haben wir nun eine einfach zu bedienende Lösung:

Im Downloadbereich des Schulportals unter LANiS-PaedNet befindet sich der sog.
LUSD Schülerdaten Konverter.Er übernimmt nicht nur die Formatanpassung sondern bereinigt den Export auch um Sonderzeichen u.ä., die vom Adminmodul nicht verarbeitet werden können.

Eine Beschreibung der Installation und Nutzung des LUSD Schülerdaten Konverters finden Sie hier.

Eine komplette Beschreibung des Export- und Importprozesses finden Sie hier.

LUSD-Import nach LANiS-PaedNet vereinfacht!

Für all diejenigen, die sich immer über den umständlichen Konvertierungsprozess geärgert haben, der notwendig ist, um eine aus der LUSD exportierte Excel-Datei in das txt-Format umzuwandeln, das vom Adminmodul benötigt wird, haben wir nun eine einfach zu bedienende Lösung:

Im Downloadbereich des Schulportals unter LANiS-PaedNet befindet sich der sog.
LUSD Schülerdaten Konverter.Er übernimmt nicht nur die Formatanpassung sondern bereinigt den Export auch um Sonderzeichen u.ä., die vom Adminmodul nicht verarbeitet werden können.

Eine Beschreibung der Installation und Nutzung des LUSD Schülerdaten Konverters finden Sie hier.

Eine komplette Beschreibung des Export- und Importprozesses finden Sie hier.

Neue Schulungen zu LANiS-PaedNet

Im Februar bieten wir wieder drei einzeln buchbare Schulungen zu LANiS-PaedNet an:

In der Schulung LANiS-PaedNet: Technische Administration am 10.02.2017 geht es in erster Linie um die Installation von LANiS-PaedNet auf dem schulischen Server und den Clients sowie die Möglichkeiten des Adminmoduls.

In der Schulung LANiS-PaedNet: Pädagogische Arbeit mit den Modulen am 14.02.2017 geht es um die pädagogisch sinnvolle Nutzung des Start-, Lehrer- und Schülermoduls.

In der Schulung LANiS-PaedNet: Softwareverteilung und Gruppenrichtlinien am 21.02.2017 wird die LANiS-Softwareverteilung erklärt und die Bedeutung von Gruppenrichlinien für schulische Umgebungen durchgespielt.

Diese bilden kombiniert mit der Schulung „LANiS-Online kennenlernen und nutzen“ unsere LANiS-Administratoren-Schulungsreihe.

Alle Schulungen sind Präsenzschulungen und bieten den Teilnehmenden vielfältige Möglichkeiten zum Ausprobieren.

Ransomware-Shield zum Download bereit

Ransomware wird zurzeit zu einem immer größeren Problem auf privaten Rechnern. Aber die Verschlüsselungs- und Erpressungssoftware macht auch vor schulischen Clients und Servern nicht halt.

Aus diesem Grund hat das LANiS-Team eine Anleitung zur Erstellung eines Ransomware-Shield veröffentlicht, die in Zusammenhang mit einem Downloadpaket Ihren schulischen LANiSServer dauerhaft vor Ransomware-Angriffen schützt.

1

Windows 10-Upgrades mit LANiS 7.0.2

Nur noch bis zum 29.07.2016 räumt Microsoft Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1-Nutzern das Recht ein, kostenlos auf Windows 10 upzugraden. Dies ist auch für viele Schulen die Chance, ohne Zusatzkosten auf das modernste Microsoft-Betriebssystem zu wechseln.

Wir bietet Ihnen dazu mit der Softwareverteilung der LANiS Version 7.0.2 die Chance!

Installieren Sie LANiS 7.0.2 bzw. aktualisieren Sie Ihre alte Version (beim Update von LANiS 7.0.x sind keine Eingriffe auf den Clients nötig) und graden Sie Ihre Clients nach Anleitung https://support.schulportal.hessen.de/knowledgebase.php?article=541
up. Einige Schulen haben dies bereits erfolgreich getan und berichten von einem völlig problemlosem Verfahren!

LANiS 7.0.2 steht (wieder) zum Download bereit

Das LANiS-Supportteam freut sich, Ihnen die neue LANiS-Version 7.0.2 wieder zur Verfügung stellen zu können.

Gegenüber der Vorgängerversion 7.0.1 enthält sie folgende Veränderungen:

  • Unterstützung von Windows 10 Clients ab Version 1511.
  • Neuer FTP-Server ermöglicht die Verwendung von verschlüsselten oder unverschlüsselten Kennworten.
  • Tool zur Prüfung der LANiS-Installation, erleichtert das Finden von Fehlern auf LANiS-Servern und LANiS-Clients.
  • Bugfixing und Handlingserleichterungen an den LANiS Modulen.
  • Integration des neuesten LANiSUserUpdaters.
  • One-Klick-Upgrade von Windows 7, 8, 8.1 auf Windows 10 mit der LANiS-Softwareverteilung.

Haben Sie LANiS in der Version 7.0.0 oder 7.0.1, so ist die Version 7.0.2 für Sie ein sogenanntes „kleines Update“, was bedeutet, dass gegenüber Ihrer Version nur Serverkomponenten ausgetauscht werden. Auf den Clients sind keine Änderungen nötig!

Haben Sie LANiS in der Version 5.x oder 6.x, so ist die Version 7.0.2 für Sie ein sogenanntes „großes Update“ mit Änderungen am Server und an den Clients. Sie müssen jedoch nicht sofort auf allen Clients den Festplattenschutz öffnen: LANiS funktioniert dort auch weiterhin. Planen Sie dennoch möglichst bald ein Clientupdate mit geöffnetem Festplattenschutz ein.

Sie finden Ihre neue LANiS-Version im Schulportal unter LANiS-Downloads/LANiS PaedNet:LANiS 7.0.2 Download