Arbeits- und Klausurplaner

Auf der gestrigen MedienBildungsMesse ist die Idee für einen Arbeits- und Klausurplaner entstanden – mittlerweile erweitert um die Ideen des Top-20-Treffens 2017. Ziel ist es den Lernenden dadurch im Schulportal einfach die nächsten Klausurtermine anzuzeigen und gleichzeitig die Organisation und Verwaltung dieser Termine zu optimieren. Die dabei entstandenen Gedanken waren:

  • bei den Schülern
    • Anzeige der nächsten drei Terminen direkt auf der Kachel
    • tabellarische Schuljahresansicht
    • Exportfunktionen: PDF, ics, ics-Abonnement
    • Automatische Darstellung auch im Schulkalender für die Lernenden
  • bei den Lehrkräften
    • Ansicht einer Wochenübersicht nach Klasse selektiert, wie viele (und welche) Arbeiten/Klausuren geschrieben werden sowie alle (ohne Klassenselektion)
    • Eintragung neuer Arbeits-/Klausurtermine mit Zielgruppen (Klassen/Lerngruppen) sowie den jeweils beiteiligten Lehrkräften
    • automatische Darstellung der Arbeit bei den beteiligten Lehrkräften im Kalender
    • Arbeits-/Klausurtermine müssen durch Terminadministratoren noch bestätigt werden
    • Automatische Überprüfung beim Einfügen und Bestätigen auf Verstöße gegen
      die Arbeits-/Klausurregelungen (optional)
  • Eintragungshelfer (nur Lehrkräfte)
    • können in bestimmten Zeitraum für eine Stufe eines Zweiges für alle Fächer Klausuren eintragen
  • bei den Eltern (vorausgedacht)
    • Ansicht der Termine der eigenen Kinder
  • bei den Tooladmins
    • Bestätigen von Vorschlägen
    • Einfügen sofort bestätigter Termine
    • Verstoßen gegen Arbeits-/Klausurregeln
  • bei den Administratoren
    • Einfügen von Eintragungshelfer
    • Einstellen, für welche Stufen/Klassen diese jeweils zuständig sind (manuelle Klassenauswahl und automatische Auswahl per Inhalt wie bspw. „R“ für alle Realschulklassen)
    • Ein-/Ausschalten der Überprüfungsregeln (Prüfung, ob in einer Woche bereits 3 Arbeiten eingetragen sind, kann durch das System erfolgen, muss aber berücksichtigen, dass bei äußerer Differenzierung für eine Klasse an jedem Tag eine Arbeit geschrieben werden kann, wenn Parallelkurse in derselben Woche aber an unterschiedlichen Tagen schreiben – insofern geht nur ein Hinweis, gegen den Verstoßen werden kann)
    • Kann Kalender-Verknüpfung aktivieren und bspw. Art „Ferien“ direkt deaktivieren
    • Kann Termine blockieren (Ferien, Feiertage, Fristen vor Konferenzen, etc.)
    • Kann Vorschlagswochen für einzelne Fächer eintragen
    • Export: Liste mit LUSD-Lerngruppen sowie Spalten „Klausur 1“, „Klausur 2“, etc.
    • Import: Liste mit LUSD-Lerngruppen sowie Spalten „Klausur 1“, „Klausur 2“, etc.

Schwierige Wünsche (da die dazu notwendigen Querverbindungsdaten fehlen):

  • Möglichkeiten schaffen, dass einer von parallel arbeitenden Kollegen alle Arbeiten einträgt (Tooladmin hinterlegt, welche Fächer zum gleichen Termin geschrieben werden können, da keine Schnittmengen der Schüler (z.B. Reli und Ethik, Französisch oder Latein, WP oder WU, E-/G- Differenzierung in derselben Klasse))
  • Möglichkeit, direkt Raumbelegung für den gewählten Tag anzuzeigen und Klassenarbeitsraum zu blocken, dazu im RuMBs eine neue Kategorie/Subkategorie „Arbeitsraum“ o. ä. schaffen, damit nur diese Räume angezeigt werden und neben der Klassenarbeitsformular einblenden
  • Auswertungsmöglichkeit: Notenspiegel eintragen (Rückmeldung an SL), Evtl. Benutzerrolle SL nötig (auch für Auswertungen zu Fehlzeiten usw.)

Und auch hierbei die Frage: Was fehlt? Woran haben wir nicht gedacht? Wie sollten die einzelnen Funktionen aussehen? Braucht man solch ein System überhaupt?

Wir freuen uns daher sehr über Kommentare/Anregungen zu diesem Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert