Neue Lernkultur / Mikrocontroller und IoT im Fachunterricht – Sensoren

Datum/Zeit
05.11.2020
13:00 - 14:00

Veranstaltungsort
Online-Fortbildung


Die Digitalisierung führt zu tiefgreifenden Änderungen unserer Gesellschaft. Neben den digitalen Medien, die wir vorrangig von uns und unseren Schüler*innen wahrgenommen werden, gibt es viele andere Effekte und Systeme, die auf digitaler Technik beruhen. Häuser werden per Smartphone während des Auslandurlaubs gesteuert und Waschmaschinen und Kühlschränke bestellen autonom Produkte im Internet.
In dieser Veranstaltung lernen Sie verschiedene Sensoren (siehe Materialliste), zum Beispiel zur Messung der Temperatur, der Luft- und Wasserqualität und der Entfernung, und ihre Nutzung mit dem Arduino Uno kennen. Ferner können Sie ggf. Ihre Kenntnisse im Umgang mit der Entwicklungsumgebung Arduino IDE sowie zu grundlegenden Programmierkonzepten vertiefen.
Zum Abschluss werden Einsatzmöglichkeiten im Unterricht gesammelt und diskutiert.
In der Fortbildungsreihe „Mikrocontroller und IoT im Fachunterricht“ werden weiter Module, beispielsweise zu den Themen Sensoren, Aktoren, Displays, Bluetooth und IoT mit ThingSpeak, angeboten.

Zielgruppe: Lehrer*innen aller Fächer in der Sek. I & II, die Mikrocontroller bzw. das Konzept des Physical Computing im Unterricht nutzen möchten.

Anforderungen: Es handelt sich um eine Online-Veranstaltung (mit der Software BigBlueButton), wir empfehlen einen chrome basierten Browser. Sie benötigen für die Teilnahme einen Computer mit Mikrofon und Lautsprechern (wir empfehlen ein Headset).
Damit Sie während der Veranstaltung aktiv an allen Übungen teilnehmen können, sollten Sie im Vorfeld die kostenlose Software „Arduino IDE“ als Entwicklungsumgebung installieren und die benötigten Materialien bereit halten.

Referent: Roland Mevißen

Die Daten zur Teilnahme erhalten Sie nach Registrierung per E-Mail.
Bitte klicken Sie kurz vor Beginn der Veranstaltung auf den übermittelten Meeting-Link und gehen
 Sie dann auf „Teilnehmen“.

Teilnehmen