Neue Lernkultur / 3D-Druck im Fachunterricht – Einführung

Datum/Zeit
22.10.2020
14:30 - 16:30

Veranstaltungsort
Online-Fortbildung


Wenn Sie über Themen wie Industrie 4.0 und moderne Fertigungsverfahren mit Ihren Schüler*innen nicht nur reden möchten, dann ist der 3D-Druck eine Möglichkeit diese Themen im Unterricht zu erleben.
Der 3D-Druck lässt sich natürlich in Fächern wie Arbeitslehre oder Technik nutzen, aber auch im Kunstunterricht für das Erstellen von Plastiken oder in Erdkunde und vielen weiteren Fächern für die Bereitstellung von Modellen und Anschauungsmaterialien.
In dieser Fortbildung lernen Sie zum einen eigene 3D-Modelle mit den Programmen Tinkercad und Cura zu erstellen bzw. für den Druck vorzubereiten und zum anderen erhalten Sie einen Überblick zu wichtigen Regeln für die Nutzung von FDM-Druckern in der Schule.
Zum Abschluss werden Einsatzmöglichkeiten des 3D-Drucks im Unterricht gesammelt und diskutiert.

Zielgruppe: Lehrer*innen aller Schulformen und Fächer, die selbst oder mit Lerngruppen 3D-Drucker nutzen bzw. 3D-Modelle entwerfen möchten.

Anforderungen: Es handelt sich um eine Online-Veranstaltung (mit der Software BigBlueButton), wir empfehlen einen chrome basierten Browser. Sie benötigen für die Teilnahme einen Computer mit Mikrofon und Lautsprechern (wir empfehlen ein Headset).

Damit Sie während der Veranstaltung aktiv an allen Übungen teilnehmen können, sollten Sie im Vorfeld die kostenlose Software „Ultimaker Cura“ installieren.

Referent: Roland Mevißen

Die Daten zur Teilnahme erhalten Sie nach Registrierung per E-Mail.
Bitte klicken Sie kurz vor Beginn der Veranstaltung auf den übermittelten Meeting-Link und gehen
 Sie dann auf „Teilnehmen“.

Teilnehmen

Buchungen für diese Veranstaltung sind noch nicht oder nicht mehr möglich.